Artikel versenden

MIT WEICHEN BANDAGEN© führen




 

// / / / /

„Mit harten Bandagen“ ist eine Redewendung, die aus dem Boxsport kommt. Im übertragenen Sinne kommt diese Redewendung auch im Alltag zur Anwendung. Sie wird mit „rücksichtslos“ und „über Leichen gehen“ verknüpft. Selbst gesteckte oder vorgegebene Ziele werden auf Kosten der Gesundheit erreicht.

Mir ist sowohl die Welt des Boxens als auch die Welt der Wirtschaft bestens vertraut: Beim Boxen und im Boxring können harte Bandagen sinnvoll sein, wenn es darum geht, um den Sieg zu kämpfen und dafür noch einmal alles zu geben. Zwei Boxer, die genau wissen, worauf sie sich einlassen, stehen sich in einem Wettkampf mit festen Regeln gegenüber. Der Schiedsrichter sorgt dafür, dass diese Regeln eingehalten werden.

Die Wirtschaftswelt habe ich als Maschinenbau-Ingenieur kennengelernt. Als es dann für mich keine beruflichen Perspektiven mehr gab, habe ich mich zur Selbstständigkeit entschlossen. Heute komme ich durch mein persönlich entwickeltes Box-Coaching mit Führungskräften und Managern in Kontakt.

Meine Erfahrung hat gezeigt, dass es sowohl im Boxring als auch im Job durchaus sinnvoll sein kann, mit harten Bandagen zu kämpfen und für eine kurze Zeit über die eigenen Grenzen zu gehen. Langfristig gesehen führt diese Art sogar zum Ziel. Der hohe Preis hierfür sind jedoch Einsamkeit, Unzufriedenheit und im schlimmsten Fall der gesundheitliche K.o.

Führungskräfte und Manager, die mit harten Bandagen agieren, verbreiten ein Arbeitsklima, das von Kontrolle, Druck und Angst geprägt ist. Viele Chefs verfolgen hartnäckig den eingeschlagenen Weg und verlieren dabei das eigentliche Ziel aus den Augen.

Den Erfolg der Zukunft gestalten

Für große Erfolge braucht man neben individuellen Eigenschaften wie Neugier, Leidenschaft und Durchhaltevermögen immer auch ein gutes Team. Also Menschen, die zusammen mit Ihnen die gemeinsame Vision verwirklichen möchten.

Da gibt es durchaus Parallelen zum Boxen, die sich im Ring sehr schnell als egoistische Sportart zeigt: Zwei Boxer betreten den Ring, und jeder von ihnen will diesen Kampf gewinnen. Wer gewinnen will, muss sich hier und jetzt durchsetzen und behaupten – sich im wahrsten Sinne des Wortes „durchboxen“. Im Ring steht der Boxer alleine, doch im Hintergrund arbeitet ein ganzes Team an seinem Erfolg mit: Trainer, Physiotherapeuten, Ernährungs-Spezialisten und vor allem Sparringspartner, um das eigene Potential optimal nutzen und entfalten zu können.

Gesünder, intelligenter, flexibler – eben MIT WEICHEN BANDAGEN©

In meinem Buch „MIT WEICHEN BANDAGEN©“ beschreibe ich einen neuen Ansatz, der die Einheit von Körper, Seele und Geist in den Fokus stellt. Wenn Leidenschaft, Herzblut und Sachverstand im Einklang miteinander und auf ein Ziel fokussiert sind, ist mehr zu erreichen, als wir es uns selbst je zugetraut hätten.

Die (Arbeits-) Welt dreht sich immer schneller, sie wird komplexer und unübersichtlicher. Aus den Coachings beim Boxen weiß ich, dass diese Anforderungen immer wieder Gefühle wie Angst und Unsicherheit hervorrufen. Diese Gefühle habe ich beim Boxen am eigenen Leib erfahren – Angst und Unsicherheit spielen tatsächlich eine große Rolle. Allerdings sollten wir Angst genau wie Freude als ein ganz normales menschliches Gefühl sehen. Durch das Boxen ist es mir gelungen, diese Angst zu akzeptieren und trotzdem souverän zu handeln. Im normalen Wirtschaftsleben hingegen wird nichts so schlimm wie ein Boxkampf sein, weil wir hier keine körperlichen Attacken zu fürchten haben.

Sie sollten deshalb Ihre Angst nicht mit harten Bandagen bekämpfen, verdrängen und klein reden, sondern sie einfach akzeptieren. Alles andere bringt Sie nicht weiter.

Wer die Zukunft gestaltet macht Fehler. Was ist schlimm daran?

Fehler sind unangenehm, weil sie meist peinlich sind und weh tun. Aber sie sind wie Angst zu haben ganz normal. Wer die Zukunft gestalten, Projekte entwickeln und Wachstum erreichen will, macht auf dem Weg zum Ziel auch Fehler. Die Herausforderung hierbei ist, diese Fehler in einem geschützten Raum zu machen – also dort, wo keiner zuschaut.

Beim Boxen wird sehr stark zwischen Training und Wettkampf unterschieden. Im Training werden viele Dinge ausprobiert: bestimme Schlagkombinationen, Abwehr-Bewegungen und unterschiedliche Box-Strategien. Im Wettkampf wird der Boxer jedoch nur das anwenden, was er sicher beherrscht. Sich im Wettkampf ausprobieren zu wollen, hätte fatale Folgen.

Übertragen auf ein Unternehmen bedeutet das, eine sogenannte Fehler-Kultur zu etablieren, die es möglich macht, Fehler ohne schlechtes Gewissen machen zu können, ohne sich deswegen schämen zu müssen. Ihre Aufgabe muss daher lauten: Entwickeln Sie Trainingsräume und nutzen Sie sie unter Berücksichtigung nachfolgender Regel:

Erst denken, dann kämpfen

Doch was bedeutet das in der realen Welt? Stellen Sie sich nachfolgende Fragen, die sie mit der ganzen Kraft Ihres Vorstellungsvermögens ehrlich beantworten:

  • Wie sieht das optimale Ergebnis aus?
  • Wie können unterschiedlichen Lösungen aussehen, um das gewünschte Ergebnis zu
  • erreichen?
  • Welche möglichen Fehlerquellen gibt es und wo liegen sie?
  • Mit welcher Art Rückschläge muss gerechnet werden?

Sammeln Sie möglichst viele wertvolle Informationen. Noch wichtiger ist, schnell mit der Umsetzung zu beginnen. Je schneller Sie damit starten, um so eher werden Sie erfahren, ob Ihre Vision der Realität standhalten wird.

Fazit

Um erfolgreich zu sein, müssen Sie ab und zu an die Schmerzgrenze gehen. Aber lassen Sie bitte die harten Bandagen zu Hause. Kämpfen Sie lieber mit weichen Bandagen für Ihr Ziel. Bleiben Sie flexibel in Ihrem Denken und Handeln und vergessen Sie dabei nicht, sich regelmäßige Auszeiten für Körper, Seele und Geist zu gönnen. In der Ruhe liegt die Kraft! Und nicht vergessen: Richten Sie ihren Fokus immer wieder auf das Ergebnis.

Das Buch

Das Buch MIT WEICHEN BANDAGEN© ist im Oktober 2015 erschienen. Eine Buchvorschau und Bestellmöglichkeiten finden Sie hier.

Der Autor

Christoph Teege - Portrait

Christoph Teege ist Boxer, schreibt Bücher und hält Vorträge. Sein Thema: MIT WEICHEN BANDAGEN© zum Erfolg. Der Maschinenbau- Ingenieur und Schnell-Leser ist Weltmeister im Quizboxen, WBU Semipro Deutscher Meister und seit letztem Wochenende auch WBU Semipro Europameister im Boxen. www.Christoph-Teege.de

 

 

 

Weitere interessante Blogartikel

Quelle Fotos: @Guzel Studio – Fotolia.com / Christoph Teege

| Keine Kommentare

 
Top | Impressum