Artikel versenden

Körpersprache – worauf Sie bei Präsentationen achten sollten




 

// / /

In die Vorbereitung eines guten Lenkungsausschusstermins gehen meist viele Stunden, noch mehr Zeit wird in die Vorbereitung investiert, wenn sich Schwierigkeiten oder gar eine Krise am Horizont abzeichnen.

Die Stunden der Vorbereitung sind emotional wichtig, um hinterher sagen zu können: „Mehr war einfach nicht drin, ich habe alles getan, was nötig war.“ — Wirklich alles? Für die fachliche, methodische und organisatorische Vorbereitung ist das sicher richtig. Aber was ist mit der Vorbereitung Ihrer Körpersprache in dieser für das Projekt entscheidenden Situation?

Der Aspekt der Körpersprache wird häufig vernachlässigt, obwohl die Kommunikation zu 70% über den Körper läuft. Stellen Sie sich vor, Sie stehen vor den Mitgliedern des Lenkungsausschusses und bekommen die benötigten Entscheidungen nicht, weil Sie Ihre Hände in einer unbewussten Abwehrhaltung halten. Die Entscheider fangen an Fragen zu stellen, die offenbar gar nichts mit dem Projekt zu tun haben. In der Folge entsteht eine kommunikative Abwärtsspirale, die einen positiven Ausgang des Entscheidertermins nahezu unmöglich macht.

Wie das Szenario (negativ und positiv) ablaufen kann, zeigen die beiden Szenen einer Präsentation aus der Reihe Körpersprache mit Samy Molcho.

Ich wünsche viel Spaß beim Lernen der Sprache Ihres Körpers.


Quelle Fotos: © klickerminth – Fotolia.com

| Keine Kommentare

 
Top | Impressum